Schokoladenkuchen

Das brauchst du:

300 Gramm weiche Butter 

200 Gramm Zucker 

5 mittelgroße Eier

150 Gramm Mehl

150 Gramm gemahlene Mandeln

2 Teelöffel Backpulver

1 Prise Salz

50 Gramm Kakaopulver

80 Gramm geraspelte Schokolade 

250 Gramm Schokoguss

So geht es:

1. Zuerst den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Nun eine grosse Kastenkuchenform einfetten und mit Mehl bestäuben, damit der Kuchen später nicht in der Form klebt. 

 

2. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die Eier nacheinander einzeln unterrühren. Einige Minuten mixen, bis die Masse heller wird. Das mit den Mandeln, Backpulver, Salz und Backkakao vermischte Mehl langsam dazugeben und zum Schluss die Raspelschokolade unterheben.

 

3. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glattstreichen. Etwa 50 bis 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Der Kuchen sollte innen aber noch etwas feucht sein. Kuchen in der Form abkühlen lassen. 

 

4. Den Schlagrahm mit Schlagrahmfestiger steifschlagen und in den Kühlschrank kühlstellen.

 

5. Nun den Kuchen längs in vier Teile schneiden – hol hierbei unbedingt deine Eltern zur Hilfe – und die Teile einzeln bereitlegen. 

 

6. Den Boden mit Schlagrahm überziehen, den nächsten Teil draufstapeln und das Selbe zweimal wiederholen. Zum Schluss den Deckel draufgeben und mit Schokoguss überziehen.