Das Wunder Hund - Regel Nummer 2

Neugierige Jäger

Hunden sind der Jagdinstinkt und die Neugier angeboren. Das bedeutet, dass sie gerne Dingen oder auch Tieren nachjagen, die sich bewegen. Die Menschen haben sich das zunutze gemacht, um aus Hunden gute Jagdpartner zu machen.

Deshalb wurden bestimmte Hunderassen so gezüchtet, dass sie die Beute nicht zerreissen und fressen, sondern sie zum Jäger zurückbringen. Diese Hunde zählen zur Gruppe der Apportierhunde. Um den Jagdinstinkt und den Spieltrieb ihres Vierbeiners zu befriedigen, werfen viele Hundehaltende Stöckchen oder Bälle, die der Hund dann apportiert.

Voller Körpereinsatz

Doch nicht nur sich bewegende Dinge sind für Hunde hochspannend. Sie interessieren sich auch für Dinge, die jemand in der Hand hält und sie möchten wissen, was das ist. Ganz speziell interessant finden sie es, wenn der Gegenstand hoch in die Luft gehalten wird. Manchmal ist die Neugier so gross, dass sie versuchen, an dieses Ding zu kommen und dabei auch an Menschen hochspringen, um es zu packen. Zur eigenen Sicherheit lässt man den Gegenstand am besten fallen und hält die Hände offen nach unten, wenn ein Hund angerannt kommt.

Wir verlosen 3x 1 Fanpaket mit jeweils einem Familieneintritt ins FIFA World Football Museum, Kuli und einer Broschüre!

Was kann passieren, wenn du einen Gegenstand hoch in die Luft hältst?

 Der Hund bekommt Angst.
 Der Hund könnte an dir hochspringen, um an den Gegenstand zu gelangen.
 Der Hund verliert das Interesse und geht weg.

Deine Angaben







Schweiz